Reinigung von Hafenanlagen

Die namibische Hochbauindustrie saniert mit DYNAJET Hafenanlagen

Der wirtschaftliche Aufschwung in Afrika stellt die rasant wachsende, ansässige Industrie vor eine enorme Herausforderung, die sie auch mit DYNAJET meistern will, wie die steigende Nachfrage nach DYNAJET Hochdruckaggregaten belegt. So vertraut etwa das im südlichen Teil Afrikas gelegene Namibia bei der Sanierung von Hafenanlagen auf den DYNAJET UHP170 mit bis zu 2800 bar Druckleistung.

Aufgabe

Vom Meerwasser und heftigen Temperaturschwankungen im Laufe der Jahre zerstörte Kai- und Pieranlagen müssen zur Sicherstellung des Hafenbetriebes saniert werden. Das erfordert Wasserhochdruckreiniger, die wirtschaftlich arbeiten, leicht zu bedienen sind und ein hohes Sicherheitsniveau bieten.

Die Lösung

Das DYNAJET Geräte-Portfolio bietet mit dem DYNAJET UHP170 in jedem Fall genau das richtige Equipment: Um die noch intakte Grundstruktur der Anlagen zu schonen, hat man sich für einen vibrationsfreien Tiefenabtrag (ca. 6-10cm) mit DYNAJET Hochdrucktechnik entschieden. Hierbei wird nicht nur die erste Stahlarmierungslage freigelegt sondern auch noch zusätzlich von Korrosion befreit. Damit wird eine enorme Zeit- und Kostenersparnis garantiert. Zudem kann der DYNAJET UHP170 in Druck, Fördermenge und Temperatur so variiert werden, dass für jede Anwendung der optimale Parameter erzielt wird. Damit operiert der DYNAJET UHP stets hocheffizient und passt sich flexibel den unterschiedlichen Anforderungen an. Auf diese Weise wird das Hochdruckaggregat zu einem universellen Reinigungs- und Instandhaltungswerkzeug, das vom modernen und vorausschauenden Baustellenbetrieb nicht mehr wegzudenken ist.

Vorteile

  • Hohe Reinigungs- und Abtragsleistung
  • Geringer Rückstoß bei hoher Flächenleistung
  • Vibrationsfreier Abtrag
  • Extrem kleine Maschine
  • Stufenlose Regulierung
  • Hohe Sicherheit