Lebensdauer der Hochdruckpistole verlängern

Frage: Wie kann ich die Lebensdauer meiner Hochdruckpistole nachhaltig verlängern?

FlorianKiziakAntwort von Florian Kiziak, Servicemanager bei DYNAJET:

Die Hochdruckpistole ist sozusagen der »Hammerkopf« der Maschine, d.h. sie ist sowohl innen als auch außen den meisten Kräften und Einwirkungen ausgesetzt. Da neben dem ständigen Druckwechsel auch Schmutz, Schlamm, Gestein und zahlreiche andere Partikel auf die Hochdruckpistole einwirken, ist der Verschleiß hier – insbesondere an den Innenteilen - am höchsten. Dennoch ist die Zahl der Hochdruckstunden, wie häufig fälschlich angenommen, kein Indiz für die Lebensdauer, sondern allein die Betätigung des Pistolenabzugs ist entscheidend. Je öfter dieser betätigt wird, desto höher ist der Verschleiß, da der Druck immer wieder auf und abgebaut werden muss. Dennoch muss selten gleich die ganze Hochdruckpistole ausgetauscht werden. So sind es in der Regel die O-Ringe und Dichtungen, die im besonderen Maße strapaziert werden. Es ist daher sinnvoll, die Dichtsätze kontinuierlich zu überprüfen und gegebenenfalls auszuwechseln. Auch die Drehgelenke sind Verschleißteile und es empfiehlt sich daher immer Ersatzteile vor Ort zu haben. Zudem empfehle ich Ihnen, die Pistole nach Gebrauch stets von Schmutzresten materialgerecht zu befreien. So arbeitet Ihre Hochdruckpistole besonders lange reibungslos.