Kampf dem Kalk – Vorbeugen und richtig entkalken

Frage: Wie gehe ich am Besten gegen Kalk in meiner Maschine vor?

FlorianKiziakAntwort von Florian Kiziak, Servicemanager bei DYNAJET:
Die effizienteste Möglichkeit gegen Kalk vorzugehen, ist in erster Linie die Prophylaxe. Daher sollten Sie sich von vorneherein über die Trinkwasserhärte in Ihrer Region informieren. Diese Information können Sie einfach bei Ihrem regionalen Wasserversorger vor Ort einholen oder alternativ den Härtegrad selbst mit Hilfe eines Wasserhärteteststreifens bestimmen.  Entsprechend der festgestellten Wasserhärte kann dann das von DYNAJET empfohlene Verkalkungsschutzmittel für die Maschine dosiert werden.

Nichtsdestotrotz muss das Heißwassersystem bei den DYNAJET Heißwassergeräten immer wieder mal entkalkt werden. Wann genau können auf zwei Wegen feststellen:

  1. Bei Trailern mit einem simplen Testlauf ohne HD Düse oder angeschlossener HD-Pistole, sprich nur mit angeschlossenem Schlauch. Wenn im Testlauf bei maximaler Drehzahl auf dem Manometer ein Druck zwischen 50 und 100 bar angezeigt wird, ist eine Entkalkung des Systems erforderlich.
  2. Über den Durchmesser der Brennspirale. Dieser beträgt im Neuzustand ca. 10mm, wenn die Maschine verkalkt ist misst der Durchmesser nur noch ca. 5-6mm oder auch kleiner.
     

Die Entkalkung erfolgt dann schnell und zuverlässig mittels Zitronen- bzw. Essigsäure analog zur Service Info SI 120124. Danach ist Ihre Maschine wieder voll einsatzfähig und kann sicher betrieben werden.

Weiterführende Informationen:
Empfohlener Verkalkungsschutz
Zur Service Info 120124 (Nur mit DYNAJET Extranet-Login)
Selbst eine Frage an DYNAJET stellen