Der optimale Strahlabstand

Frage: Wie groß ist der beste Strahlabstand, wenn ich mit meinem Hochdruckreiniger arbeite?

Antwort von Michael Nicklas, Regional Sales Manager bei DYNAJET:

Die Frage lässt sich so pauschal nicht beantworten, denn es spielen hier mehrere Faktoren eine Rolle: Die Art der zu bearbeitenden Oberfläche, der Maximaldruck des verwendeten Hochdruckreinigers sowie die Düsenart und das evtl. zusätzlich verwendete Strahlmittel. Grundsätzlich gilt: Strahlt man zu nah,  ist der Aufwand umso höher, weil der kurze Abstand nur die Bearbeitung einer kleineren Fläche zulässt. Darüber hinaus können empfindliche Oberflächen oder auch der Untergrund bei zu geringem Abstand und der damit verbundenen hohen Aufprallgeschwindigkeit beschädigt werden. Umgekehrt führt ein zu großer Abstand zu einem suboptimalen Ergebnis.

Daher mein Vorschlag: Fahren Sie Ihren Hochdruckreiniger auf maximale Leistung hoch und nähern sich aus größerem Abstand langsam der zu reinigenden bzw. bearbeitenden Oberfläche. Sobald der gewünschte Oberflächeneffekt eintritt, halten Sie diesen Abstand konstant. So arbeiten Sie am schnellsten und wirtschaftlichsten. Falls der Abstand mal durch ein Hindernis, wie etwa ein Fassadengerüst, nicht beliebig groß gewählt werden kann, strahlen Sie am besten Schräg zur Fläche. Bei großer Rautiefe kann es sinnvoll sein von links und von rechts zu strahlen, um ein optimales Ergebnis zu erzielen.

Stellen Sie jetzt kostenlos Ihre Frage an unsere Experten.