Sicher unterwegs mit DYNAJET – die richtige Stützlast

Frage: Wenn ich meinen Trailer an ein Fahrzeug anhängen möchte, spielt da die Höhe der Anhängerkupplung für die Berechnung der Stützlast eine Rolle?

Carsten Funk, Technischer LeiterAntwort von Carsten Funk, Technischer Direktor von DYNAJET:
Das kommt darauf an, welchen Hochdruckreiniger bzw. Trailer-Typ Sie mit Ihrem Fahrzeug verbinden möchten. Bei allen Hochdruckreinigern mit einem 1-Achs-Fahrgestell, wie etwa dem DYNAJET 350 th, spielt die Höhe der Anhängerkupplung eine untergeordnete Rolle. Was in diesem Fall zählt ist die Beladung. Anders gestaltet sich das bei den Hochdruckaggregaten mit Tandemachse, wie etwa bei der DYNAJET UHP, dort spielt die Höhe des Kugelkopfs durchaus eine Rolle. Bei manchen Fahrzeugen lässt sich dieser auf verschieden Höhen justieren. Ist das nicht der Fall, so muss die Ladung anders verteilt werden, z.B. durch Änderung der Füllstände im Wasser- und Kraftstofftank oder die Umlagerung des Zubehörs auf das Zugfahrzeug.

Was die Stützlast anbelangt so gilt bei allen Hochdruckreiniger-Modellen eine minimale Last von 25 kg und je nach Fahrzeug bis zu maximal 100 kg. Grundsätzlich macht es Sinn, die zulässige Stützlast weitestgehend auszuschöpfen, um das Fahrverhalten des Gespanns positiv zu beeinflussen. Die anliegende Stützlast lässt sich übrigens problemlos selbst mit einer handelsüblichen  Personenwaage und einem Stück Holz zwischen Kupplung und Waage messen.

Weiterführende Links:
Kontakt zu DYNAJET
Selbst eine Frage an den Experten stellen
DYNAJET auf Facebook